AGB der Praxisarbeit/Coaching & Seminare

Meine Arbeit ersetzt keine ärztliche oder therapeutische Behandlung im medizinischen Sinne. Für Diagnoseerstellungen wende dich bitte an deinen Arzt oder Therapeuten. Meine Angebote können jedoch begleitend und ergänzend zu therapeutischen Maßnahmen eingesetzt werden.

 

 

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER

FIRMA FEELINGLIFE IN 6830 RANKWEIL

 

 

 

I. ANWENDUNGSBEREICH

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Frau Monika Parth bzw der Firma Feelinglife (im Folgenden kurz „Feelinglife“ genannt) einerseits sowie den Geschäftspartnern und Klienten (im Folgenden kurz „Klienten“ genannt) der Firma Feelinglife andererseits. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.

Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen von  Klienten der Firma Feelinglife werden selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihre Geltung wurde ausdrücklich und schriftlich vereinbart.

Wurden diese AGB einmal Vertragsbestandteil, dann gelten sie auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, sofern nichts Gegenteiliges vereinbart wurde.

 

 

II. VERTRAGSABSCHLUSS

Der Vertragsabschluss erfolgt entweder telefonisch oder schriftlich. Dies insbesondere durch die Vereinbarung eines Behandlungstermins oder die Vereinbarung betreffend die Vermietung des Seminarraumes oder die Vereinbarung betreffend eines Seminartermins. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn ein Behandlungstermin, ein Seminartermin oder die Vermietung des Seminarraumes  im Anschluss schriftlich durch die Firma Feelinglife bestätigt wird und auch der Klient den Behandlungstermin, den Seminartermin oder die Vermietung des Seminarraumes anschließend bestätigt. Im Übrigen gilt der Vertrag auch dann als abgeschlossen, wenn ein Behandlungstermin, ein Seminartermin oder die Vermietung des Seminarraumes durch die Firma Feelinglife schriftlich bestätigt wird und der Klient nicht umgehend, spätestens binnen 12 Stunden eine gegenteilige schriftliche Nachricht an die Firma Feelinglife übermittelt.

 

 

III. RÜCKTRITTSRECHT / STORNIERUNG

Sofern ein Behandlungstermin oder die Vermietung des Seminarraumes im Sinne des obigen Punktes vereinbart wurde, wird die vereinbarte Zeit bzw der Seminarraum für den Klienten reserviert.

Ein Behandlungstermin kann bis zu 24 Stunden vor der vereinbarten Zeit kostenlos abgesagt  werden. Danach sind vereinbarte Termine zu bezahlen. Sollte ein Klient zu einem Behandlungstermin zu spät kommen, dann verkürzt sich der Behandlungstermin um die betreffende Zeit.

Seminare, welche von der Firma Feelinglife abgehalten werden, können bis zwei Wochen vor dem Seminartermin kostenlos abgesagt werden. Wird ein Seminar danach, das heißt innerhalb von zwei Wochen vor dem Seminartermin abgesagt, sind die halben Seminarkosten zu bezahlen.

Sofern der Seminarraum vermietet wurde, sind Stornierungen bis sechs Wochen vor dem betreffenden Termin kostenlos möglich. Danach ist der gesamte Mietzins zur Zahlung fällig. Der vereinbarte Mietzins ist einen Monat vor dem vereinbarten Termin auf das Konto der Firma Feelinglife anzuweisen. Sollte die betreffende Mietzinszahlung nicht fristgerecht, einen Monat vor dem Termin, auf dem Konto der Firma Feelinglife eingelangt sein, ist die Firma Feelinglife an die betreffende Vereinbarung nicht mehr gebunden. Sie ist insbesondere auch berechtigt, den Seminarraum an andere Personen für den betreffenden Zeitraum zu vermieten. Etwaige vereinbarte Mietzinsforderungen gegenüber dem Bestandnehmer bleiben hievon unberührt.

 

 

IV. TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Der teilnehmende Klient an den gesamten Seminaren, Veranstaltungen und Angeboten der Firma Feelinglife, verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, und sich entgegen der Guten Sitten verhält, sodass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden kann. In solchem Fall behält sich die Firma Feelinglife vor, den Klient von der Veranstaltung auszuschliessen. Die Firma Feelinglife behält sich vor, die Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen.

Die Firma Feelinglife ist gegenüber des Klienten für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

Die Teilnahme an den Seminaren und Veranstaltungen der Firma Feelinglife dient der eigenen Schulung des Klienten. Daher ist es dem Klient nicht gestattet, die gelehrten und vermittelten Inhalte  in eigenen Seminaren weiter zu geben. Da die Seminare auf der eigenen Schulung des Klienten basieren, ist es den Klienten, ohne schriftliche Genehmigung des Veranstalters, nicht gestattet Bild- und Tonaufzeichnungen zu erstellen.  

Aufgrund der Rücksichtnahme, der Achtsamkeit und des Respekts den anderen Teilnehmern gegenüber, und vor dem was geschieht, ist es den Klienten ohne die schriftliche Genehmigung der Firma Feelinglife nicht erlaubt, den Veranstaltungsrahmen der Firma Feelinglife für eigene Werbezwecke zu nutzen.

 

 

V. HAFTUNG

Die von der Firma Feelinglife verwendeten Arbeitsformen dienen ausschließlich der Lern- und Leistungssteigerung eines Menschen bzw verstehen sich als Orientierungs- und Entscheidungshilfen im Leben. Weiters dienen diese Arbeitsformen als Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw energetischen Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder. Es handelt sich hierbei um keine alternativen Heilverfahren im medizinischen Sinne.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Behandlungstermine weder von einem Arzt noch von einem Therapeuten durchgeführt werden. Es werden insbesondere auch keine Diagnosen erstellt oder Verschreibungen vorgenommen. Es werden keine spezifischen Krankheiten behandelt.

Der Klient gibt an, dass er psychisch und physisch sowie mental in der Lage ist, Anwendungen und Leistungen, welche die Firma Feelinglife anbietet, zu konsumieren.

Die Firma Feelinglife schließt jegliche Haftung aus, wobei bei Konsumenten dieser Haftungsausschluss auf leichte Fahrlässigkeit beschränkt wird. Die Beweislastumkehr im Sinne des § 1298 Satz 2 ABGB gilt als abbedungen.

Entstehen im Zuge der Seminarraumvermietung Schäden am Mietobjekt, kommt der betreffende Bestandnehmer auch dann für diese auf, wenn diesbezügliche Schäden von Seminarteilnehmern bzw Personen, welche dem Bestandnehmer zuzurechnen sind, fahrlässig entstehen. Etwaige Schadenersatzansprüche gegenüber dem Schädiger bleiben hiervon unberührt.

 

 

VI. PREISE / KOSTEN

Der Klient verpflichtet sich, etwaige Kosten pünktlich zu bezahlen. Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 4 %. Für Unternehmer gelten 

Verzugszinsen in Höhe von 8 % über dem jeweiligen Basiszinssatz als vereinbart. 

Es gelten die allgemein gültigen Preise der Firma Feelinglife, allenfalls die gesondert schriftlich vereinbarten Preise, sofern die betreffende Vereinbarung schriftlich erfolgte.

Werden etwaige Gutscheine oder Abos ausgestellt, so können diese nicht bar eingelöst werden. Im Übrigen sind Gutscheine und Abos ein Jahr ab Ausstellung gültig. Danach gelten sie als verfallen.

 

 

VII. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Unter Schriftlichkeit wird jede Art einer schriftlichen Kommunikation verstanden, somit insbesondere auch per Post, Fax, E-Mail, SMS etc. 

Unter Konsumenten werden Konsumenten im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KschG) verstanden.

Als Gerichtsstand, für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus dem Vertrag ergebenden Streitigkeiten, wird das für den Sitz der Firma Feelinglife örtlich und sachlich zuständige Gericht Feldkirch vereinbart. Wenn der Klient Verbraucher ist gilt der Gerichtsstand nur dann als vereinbart, wenn der Klient in diesem Gerichtssprengel seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt, Ort der Beschäftigung hat oder wenn der Klient im Ausland wohnt.

Es gilt österreichisches Recht als vereinbart.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Klienten einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Für diesen Fall gilt jene Bestimmung als vereinbart, welche den wirtschaftlichen Interessen der Firma Feelinglife am ehesten entspricht.

 

Rankweil, 07.08.2014

v 139/10 l, KII